Übungen

Übungen mit dem Globus

Wie die folgenden Beispiele zeigen, können Sie Ihren Erdglobus für vielfältige Übungen nutzen und auf diese Weise seine Einsatzmöglichkeiten besser kennen und schätzen lernen:

1)  Um bei  einem Verkaufsgespräch einen ersten Eindruck zu den klimatischen Verhältnissen am Zielort zu vermitteln, reicht eine Einteilung in fünf breitenkreisparallele Klimazonen mit unterschiedlichen Strahlungsbilanzen und Wärmehaushalten meist aus. Diese Beleuchtungszonen lassen sich am Globus mittels der Wendekreise und der Polarkreise leicht abgrenzen:
Die tropische Zone befindet sich zwischen den beiden Wendekreisen. Sie erhält die größte Energiezufuhr und erzeugt einen Energieüberschuss. Jeweils 23°27’ von den Polen entfernt finden Sie die Polarkreise als hervorgehobene Parallelen. Diese begrenzen die Polargebiete mit ihren außergewöhnlichen Beleuchtungsverhältnissen und einer im Jahresmittel negativen Strahlungsbilanz. Zwischen beiden erstrecken sich die mittleren oder gemäßigten Breiten, in denen der Energieaustausch durch Luftmassenströmungen stattfindet – eine der Ursachen für unser wechselhaftes Wetter.
Die mathematisch-astronomische Abgrenzung der Beleuchtungszonen mit vereinfachenden Aussagen zum Klima kann allerdings die geographischen Klimazonen nicht ersetzen.

2)   Breitenkreisvergleiche können Sie Ihre „geistige oder innere Karte“ (mental map) überprüfen. Etwa: Was verbindet die Quelle des Mississippi mit der Mündungsregion der Wolga? Sie liegen beide auf etwa dem gleichen Breitenkreis. Diese auf dem Globus leicht überprüfbare Tatsache unterstreicht die nördliche Lage der Russländischen Föderation.
Oder: Auf der geographischen Breite welcher italienischen Stadt liegt New York? 

3)   Testen Sie Ihr globales Orientierungsvermögen, indem Sie die folgenden Orte dem jeweiligen Breitenkreis zuordnen und erst danach im Atlas nachschauen: Caracas – Sao Paulo – Nordkap – Santa Cruz (Patagonien) – Mumbay – Lima – Nairobi – Oslo – Wellington – Prag – Kap Hoorn – Johannesburg – Kairo – Beijing

60°S50°40°30°20°10°0°10°20°30°40°50°60°70°N

4)  Was liegt gegenüber? Eine Übung, die sich mit dem Globus sinnvoll verbinden lässt, ist die Ermittlung der Antipoden als der Orte, die sich gegenüber auf der anderen Seite des Globus befinden. Stellen Sie fest, welche Inselgruppe sich gegenüber von Greenwich (London) befindet!

5)  Abschätzung von Nord-Süd-Distanzen: Da die Abstände der Breitenkreise stabil sind (1° = 111 km), kann man sie für die Abschätzung von Entfernungen nutzen. Beispiel: Wenn Sankt Petersburg 10° nördlicher als Kiew und Oslo 10° nördlicher als Frankfurt/Main liegt, wie weit sind sie dann jeweils entfernt?  Die Abstände der Meridiane sind nur am Äquator mit den Breitenkreisabständen identisch. Sie verengen sich zu den Polen. Die Meridiane eignen sich deshalb nicht für die Abschätzung von Entfernungen.

6) Frankfurt am Main liegt auf 50° n. B. und Niamey, Hauptstadt des Niger, auf 13,5° n. B. Wie groß ist etwa die Entfernung zwischen beiden Städten?


7)  Bewusste Wahrnehmung des Pazifiks. Da der Stille Ozean auf europäischen Weltkarten nur angedeutet wird, ist seine Ausdehnung in unserer „geistigen Karte“ meist unterrepräsentiert. Daraus entstehen nicht selten falsche Vorstellungen über die Entfernungen, die zur Erreichung von touristischen Destinationen in der Südsee zurückgelegt werden müssen. Testen Sie sich: Würde die gesamte Landfläche der Erde in den Pazifik hineinpassen oder nicht?


8)   Sie können über den Kreisbogenabschnitt eines Großkreises (nicht über die Breitenkreise) kürzeste Schiffs- und Flugrouten ermitteln und Überlegungen anstellen, warum die tatsächlichen Strecken meist davon abweichen (Inseln, Eisberge, gefährliche Strömungen bzw. Flugkorridore, starke Windströmungen). So ließe sich über eine mit dem Bandmaß ermittelte Entfernung zwischen zwei Orten, multipliziert mit dem Maßstab (auf unserem Globus 1 cm = 430 km) und einer mittleren Fluggeschwindigkeit von 800km/h die ungefähre Flugdauer bei einer Fernreise abschätzen.

___________________________________
 Lösungen

2) Neapel
3) Kap Hoorn, Santa Cruz, Wellington, Johannesburg, Sao Paulo, Lima, Nairobi, Caracas, Mumbay, Kairo, Beijing, Prag, Oslo, Nordkap 
4) Antipoden-Inseln
6) ca. 4.050 km
7) Es bleiben sogar noch 30 Mio. km² Wasserfläche übrig.

« prev  |   top  |   next »

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login